Job-Schnellsuche

Detailsuche

Unsere Premium-Partner

FAIRPAY – Das Marketing-Siegel für eine erfolgreiche Personalgewinnung
Berufung oder Beruf ? Altenpflege !!!
To be flexible
Stellenvermittlung für Hamburg und Norddeutschland
Überlassung und Vermittlung von Personal
Sie sind auf der Suche ? Wir auch....

Karriere-Messen 2018

aktuelle Printausgabe mit allen Job-Angeboten für den Großraum Hamburg online lesen

Die aktuelle JOBWOCHE inklusive aller Stellen-Anzeigen für den Großraum Hamburg jetzt als E-Book lesen...

Die nächste Jobwoche erscheint schon am 25.09.2018

und liegt in und um Hamburg in über 1.800 Auslagestellen aus. Wenn Sie keine JOBWOCHE in Ihrer Nähe finden, sprechen Sie uns einfach an - wir nennen Ihnen dann die für Sie am schnellsten zu erreichende Auslagestelle in Ihrer Nähe.

Weitere Ausgaben finden Sie in unserem Heftarchiv

Tipp: Jobwoche finden Sie im Großraum HH in den meisten Supermärkten und Bäckereien, bei über 450 Bildungsträgern, in fast allen Bücherhallen, bei Möbel Höffner, in rd. 40 McDonald-Filialen, in den meisten Arbeitsagenturen und Jobcentern und bei ca. 700 weiteren Partnern.

JOBWOCHE in den Medien

Der NDR über die 19. Job- & Weiterbildungsmesse am 26.04.2017

Allgemeine Geschäftsbedingungen

(Stand: Mai 2018)

Die "JOBWOCHE UG (haftungsbeschränkt)" betreibt diverse Internetseiten. Für alle Seiten gilt in jedem Fall, dass die gesetzlichen Regelungen in Deutschland und der EU Grundlage einer Geschäftsbeziehung und/oder Nutzungsvereinbarung zwischen Unternehmen und der "JOBWOCHE UG (haftungsbeschränkt)", aber auch zwischen Endverbrauchern und der "JOBWOCHE UG (haftungsbeschränkt)" sind.

 

Für den Online-Stellenmarkt "JOBWOCHE.de" sowie für die Online-Stellensuchmaschinen "AZUBIMAP.de" und "JOBERY.de" werden zusätzlich noch folgende Regelungen Grundlage einer Nutzungs- und/oder Geschäftsbeziehung, die wir in den folgenden AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen) definieren.

 

Sollte einer dieser Regelungen gegen geltende Bestimmungen, insbesondere der Datenschutzgrundverordnung und/oder des UWG (Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb) verstoßen, tritt an diese Stelle autmatisch die gesetliche Regelung.

 

Hinweis: Der Online-Stellenmarkt "JOBWOCHE.de" sowie die Online-Stellensuchmaschinen "AZUBIMAP.de" und "JOBERY.de werden im Folgenden "JOBSEITE" genannt.

   

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für Kunden

 

1. Geltungsbereich und Gegenstand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
Diese Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Rechtsverhältnisse, die JOBSEITE bezüglich der Nutzung ihrer Internetplattform mit Unternehmen und Agenturen (im Folgenden "Kunden" genannt) eingeht.

Andere Geschäftsbedingungen als die von JOBSEITE werden nur dann Vertragsinhalt, wenn dies im Einzelfall schriftlich ausdrücklich vereinbart worden ist.

 

2. Leistungen von JOBSEITE
JOBSEITE bietet dem Kunden im geschlossenen Bereich der Internetplattform die Möglichkeit, die dort angebotenen Produkte, Dienstleistungen und Datenbanken zu nutzen. Art und Umfang der geschuldeten Leistungen sowie die geltenden Konditionen bestimmen sich nach dem jeweiligen Nutzungsvertrag unter ergänzender Berücksichtigung der Inhalte der JOBSEITE-Websites zur Zeit des Vertragsschlusses.

JOBSEITE versucht, seine Seiten für den jeweils aktuellen Stand der Technik zu optimieren. Dieser technische Aktualitätsanspruch ist verbunden mit einer begrenzten Unterstützung alter Technologien. Der Kunde ist selbst dafür verantwortlich, seinen Computer auf diesem Stand zu halten.

JOBSEITE behält sich allerdings vor, die vertraglich geschuldeten Leistungen zu verändern. Bei wesentlichen Änderungen hat der Kunde das Recht, den Nutzungsvertrag zu kündigen.

Die aufgeführten Leistungsangebote von JOBSEITE verstehen sich vor Abschluss des Nutzungsvertrages als unverbindliche Information.

 

3. Vertragsabschluss
Dem Abschluss eines Nutzungsvertrages gehen üblicherweise die folgenden Schritte voraus: Der Kunde kann die Zusendung des Nutzungsvertrages Online bzw. per E-Mail beantragen. Der Vertrag kommt zustande, wenn der Kunde den unterzeichneten Nutzungsvertrag an JOBSEITE gesandt bzw. gefaxt hat. Der Vertrag kann aber auch per Telefon oder auf der JOBSEITE-Website online geschlossen werden. Besondere zwischen den Parteien getroffene Bestimmungen müssen zu ihrer Gültigkeit schriftlich erfolgen und von beiden Parteien unterzeichnet werden.

Ausschließliche Vertragssprache ist Deutsch.

 

4. Angaben des Kunden
Der Kunde garantiert in seinen Stellenanzeigen nur den Tatsachen entsprechende Angaben zu veröffentlichen. Er garantiert zudem, über JOBSEITE keinerlei Inhalte zu veröffentlichen, die rechtswidrig, sittenwidrig oder missbräuchlich sind. Als missbräuchlich gelten alle Inhalte, die nicht ausschließlich der Anbahnung eines konkreten Dienst- oder Arbeitsverhältnisses dienen. JOBSEITE ist berechtigt, unwahre, rechtswidrige, sittenwidrige oder missbräuchliche Inhalte ohne vorherige Abmahnung zu löschen. Die Pflicht des Kunden, das vertraglich vereinbarte Entgelt zu zahlen, bleibt von der Löschung unberührt.

 

4.1. Angaben des Kunden in Bezug auf die Datenschutzgrundverordnung
Der Kunde garantiert in seinen Stellenanzeigen ausschließlich Daten zu veröffentlichen, die er im Sinne der Datenschutzgrundverordnung auch veröffenlichen darf und für die er in jedem Einzelfall evtl. notwendige Genehmigungen zur Veröffentlichung vorliegen hat. Der Kunde hält JOBSEITE von etwaigen Ansprüchen Dritter frei.

 

5. Verwendung der abrufbaren Daten
Soweit dem Kunden die Möglichkeit eingeräumt wird, auf den Bewerber-Profil-Pool von JOBSEITE zuzugreifen, gelten folgende Bestimmungen:

•  Die Erhebung, die Verarbeitung und die Nutzung der abrufbaren Daten durch den Kunden unterliegen einer strengen Zweckbindung. Die Daten dürfen nur zum Zwecke der Anbahnung von Dienst- oder Arbeitsverhältnissen und nur im Hinblick auf konkrete freie Stellen abgerufen und verwendet werden, eine Weitergabe von Daten an Dritte ist unzulässig.
Jegliche Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung der Daten zu anderen Zwecken stellt einen vertragswidrigen Datenumgang nach, der JOBSEITE zu Maßnahmen nach Punkt 5.3. berechtigt.  Ein vertragswidriger Datenumgang liegt insbesondere vor bei:
der Versendung von Nachrichten an Stellensuchende zum Zweck der Kundenwerbung, der Versendung von Nachrichten an Stellensuchende mit rechtswidrigem oder sittenwidrigem Inhalt, 

•  dem Einstellen der Daten in eine Datenbank oder in ein anderes Medium, um Leistungen anzubieten, die mit denen von JOBSEITE in Konkurrenz stehen (z.B. Arbeitnehmervermittlungsdatenbank, Zeitschrifteninserate). Der Kunde garantiert, alle Bestimmungen des Daten- und Persönlichkeitsschutzrechts einzuhalten. Jeglicher datenschutz- oder persönlichkeitsrechtswidriger Datenumgang berechtigt JOBSEITE zu Maßnahmen nach Punkt 5.3.

•  Im Falle eines vertragswidrigen (Punkt 5.1.), eines datenschutz- oder persönlichkeitsrechtswidrigen (Punkt 5.2.) Datenumgangs ist JOBSEITE berechtigt, aber nicht verpflichtet, folgende Maßnahmen zu ergreifen:
JOBSEITE kann dem Kunden den weiteren Zugriff auf den Bewerber-Profil-Pool die Sperrung seiner Zugriffsbefugnisse verwehren. Die Pflicht des Kunden, das vertraglich vereinbarte Entgelt zu zahlen, bleibt von der Sperrung unberührt.
Stehen der Kunde und JOBSEITE miteinander im Wettbewerb, so kann JOBSEITE bestehende wettbewerbsrechtliche Ansprüche auch ohne vorherige Abmahnung gerichtlich geltend machen.
Die Geltendmachung anderer, aus dem vertragswidrigen bzw. datenschutz- oder persönlichkeitsrechtswidrigen Datenumgang resultierende gesetzliche oder vertragliche Ansprüche, behält sich JOBSEITE ausdrücklich vor.

 

6. Bewerber-Profil-Pool

Besteht im Rahmen des Vertrages die Möglichkeit, gegen gesonderte Vergütung auf den Bewerber-Profil-Pool zuzugreifen und diese zu kontaktieren, sofern der Kunde selbst eine vakante Stelle zu besetzen hat oder mit der Stellenbesetzung für ein anderes Unternehmen beauftragt ist, so ist der Zugriff auf den Bewerber-Profil-Pool durch Unternehmen, die mit JOBSEITE im Wettbewerb stehen - insbesondere soweit der Zugriff zum Zweck der Kundenabwerbung erfolgt - generell unzulässig und berechtigt JOBSEITE, auch ohne vorherige Abmahnung Unterlassungsansprüche gerichtlich geltend zu machen.
Die Versendung von Kontaktnachrichten an die Bewerber im Rahmen des Zugriffs auf den Bewerber-Profil-Pool ist unzulässig, soweit zweifelhafte Inhalte versendet werden oder ein Versuch gegen die guten Sitten vorliegt. JOBSEITE ist berechtigt, die Leistungserbringung durch die Sperrung des Zugriffs einzustellen und behält sich vor, diese Inhalte ohne vorherige Abmahnung aus dem Angebot zu entfernen. Der Auftraggeber wird von einer solchen Maßnahme unverzüglich unterrichtet. Ein Erstattungsanspruch des Auftraggebers wird hierdurch nicht begründet.

 

7. Urheberrechte
Sämtliche auf der Internetplattform von JOBSEITE enthaltenen Seiten, Abbildungen und Texte sind urheberrechtlich geschützt. Alle Urheberrechte bleiben vorbehalten.
Jede Verwendung der urheberrechtlich geschützten Werke (Punkt 5.1.) ist nur für den vertragsgemäßen Gebrauch gestattet. Die Übernahme und Nutzung zu anderen Zwecken, insbesondere die kommerzielle Nutzung, ist untersagt.
Eine über Punkt 5.2. hinausgehende Verwendung der urheberrechtlich geschützten Werke bedarf einer ausdrücklichen und schriftlichen Nutzungseinräumung durch JOBSEITE. Dies gilt insbesondere für:
das Kopieren von Daten auf zusätzliche Datenträger, die Herstellung systematischer Sammlungen und die Übernahme der Werke zur gewerblichen Nutzung.

 

8. Gewährleistung und Haftung
JOBSEITE verpflichtet sich, seine vertraglich geschuldeten Leistungen vertragsgemäß zu erbringen. JOBSEITE haftet nicht für:
Schäden, die Kunden aus einem über JOBSEITE angebahnten oder abgeschlossenen Arbeitsverhältnis entstehen; den Inhalt, die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen; die Inhalte, die von Stellensuchenden oder erkennbar von sonstigen Dritten eingestellt worden sind; die Inhalte auf externen Seiten, auf die im Rahmen dieses Onlineangebotes verwiesen wird.
Im Übrigen ist jede Haftung gegenüber dem Kunden vollständig und gegenüber Dritten im Hinblick auf eine eventuelle vertragliche Haftung grundsätzlich ausgeschlossen.

Dieser Haftungsausschluss gilt nicht:

•  für eine Haftung von JOBSEITE wegen eigenen Vorsatzes, wenn ein Schaden wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung von JOBSEITE oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruht;

•  wenn ein Schaden durch JOBSEITE grob fahrlässig oder durch dessen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht worden ist;

•  für die Haftung wegen der Verletzung solcher Vertragspflichten, die für die Erreichung des Vertragsziels unverzichtbar sind (Kardinalspflichten);

•  für die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

 

9. Versendungs- und Übermittlungsrisiken
Bei Leistungen, die einen Transport von Sachen oder eine Übertragung von Daten an den Kunden erforderlich machen, schuldet JOBSEITE die ordnungsgemäße Versendung an den Kunden, während der Kunde das Transport- bzw. Übermittlungsrisiko trägt.

Die im Zusammenhang mit diesem Vertrag stattfindende Kommunikation kann auch über E-Mail erfolgen, es sei denn, das Gesetz sieht eine strengere Form für die jeweilige Erklärung vor oder der Kunde widerspricht dieser Form der Kommunikation ausdrücklich. Solange der Kunde einer Kommunikation über E-Mail nicht widerspricht, trägt er die mit dieser Kommunikationsform verbundenen Risiken.

 

10. Schutzrechte/geistiges Eigentum/Nutzungsrechte
Alle auf der Internetplattform von JOBSEITE enthaltenen Texte und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt.

Die dem Kunden vertraglich eingeräumten Nutzungsrechte sind räumlich auf die Bundesrepublik Deutschland beschränkt und nicht übertragbar. Der Kunde darf sich bei der Nutzung aber der Mitwirkung von Mitarbeitern seines Unternehmens bedienen.

Art und Umfang der eingeräumten Nutzungsrechte bestimmen sich nach der vertraglichen Vereinbarung in Verbindung mit den in der Produktübersicht umschriebenen und auf der Internetplattform betriebenen Softwareprodukten. Softwareprodukte bestehen in der Regel aus standardisierten Computerprogrammen und dazu online verfügbaren Dokumentationen.

Die dem Kunden eingeräumten Nutzungsrechte beschränken sich auf die nachfolgend beschriebenen bestimmungsgemäßen Nutzungen. Bestimmungsgemäße Nutzung im Sinne dieses Vertrages ist das vollständige oder teilweise Laden, Einspeichern, Übertragen, Umwandeln, Ablaufen und Wiedergeben der Programme entsprechend dem jeweils von JOBSEITE angegebenen Programmzweck und den zum Programm zur Verfügung gestellten Programminstruktionen.

Jede Nutzung, insbesondere das Kopieren und die Übernahme von Texten aus dem Datenbankangebot, ist jedoch nur für den internen geschäftlichen Gebrauch des Kunden gestattet. Die Nutzung zu anderen Zwecken, insbesondere die kommerzielle Nutzung und/oder die entgeltliche oder unentgeltliche Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Jede Nutzung, die über die durch den jeweiligen Vertrag in Verbindung mit diesen Nutzungsbedingungen eingeräumte Nutzung hinausgeht bedarf der ausdrücklichen und schriftlichen Nutzungseinräumung durch JOBSEITE.

Eine Verletzung der Bestimmungen dieses Absatzes berechtigt JOBSEITE vorbehaltlich weiterer Ansprüche zur fristlosen außerordentlichen Kündigung.

 

11. Datenschutz

Siehe separate Datenschutzerklärung, die Grundlage jeder Vereinbarung ist.

 

13. Vertraulichkeit
Der Kunde hat sicherzustellen, dass persönliche Passworte nicht an Unbefugte weitergegeben oder auf sonstige Weise von diesen zur Kenntnis genommen werden können. Der Kunde kommt für die Schäden auf, die infolge einer unberechtigten Passwortbenutzung durch Unbefugte entstehen.

Beide Vertragspartner verpflichten sich gegenseitig zur Wahrung der Vertraulichkeit aller nicht allgemein bekannter Unterlagen und Informationen, welche sich auf die geschäftliche Sphäre des anderen Vertragspartners beziehen und ihnen bei Vorbereitung und Durchführung dieses Vertrages zugänglich werden. Diese Pflicht bleibt, solange daran ein berechtigtes Interesse besteht, auch nach der Beendigung dieses Vertragsverhältnisses bestehen.

JOBSEITE gewährleistet die vertrauliche Behandlung aller Daten. JOBSEITE steht dafür ein, dass die über Kunden gespeicherten Personendaten in keiner Form an Dritte weitergegeben oder anderweitig als für den zuvor benannten Zweck verwendet werden.

Beide Vertragsparteien tragen dafür Sorge, dass Mitarbeiter, die faktisch in der Lage sind, auf die im Rahmen des Vertragsverhältnisses anfallenden Daten zuzugreifen, zur Einhaltung dieser Vertraulichkeitsbestimmungen verpflichtet werden.

 

14. Verrechnungsverbot und Zurückbehaltungsrecht
Der Kunde hat kein Recht, von ihm geltend gemachte Schadenersatzansprüche mit offenen und fälligen Rechnungen von JOBSEITE zu verrechnen und/oder JOBSEITE gehörende Dokumente, Software und/oder Hardware zurückzubehalten, es sei denn, seine Gegenansprüche seien rechtskräftig festgestellt oder von JOBSEITE anerkannt.

 

15. Fälligkeitszinsen und Verzug
Die Kosten für bezogene Leistungen sind innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt der Bestätigung/Rechnung zu bezahlen.

Ab Verzugs- oder Stundungseintritt werden Zinsen in Höhe von 12 % über dem jeweils gültigen Basiszinssatz zzgl. der gesetzlichen MwSt. in Rechnung gestellt.

Gerät der Auftraggeber mit der Rechnungsbegleichung in Verzug, sind wir berechtigt, die vertragliche Verpflichtung zur Ausführung von Aufträgen und die Zur-Verfügung-Stellung jedweder Services bis zur vollständigen Bezahlung fälliger Rechnungsbeträge einstweilig einzustellen.

 

16. Laufzeiten
Die Laufzeit der Vertragsdauer ist abhängig von den gebuchten Produkten und kann von einer einmaligen Schaltung bis zu mehreren Monaten betragen. Der Starttermin für den Bezug dieser Leistungen ist nicht kalenderabhängig.

 

17. Rügeobliegenheit
Der Kunde hat ihm zugegangene Rechnungen unverzüglich auf ihre Richtigkeit hin zu überprüfen. In der Rechnung enthaltene Fehler hat der Kunde unverzüglich JOBSEITE schriftlich anzuzeigen.

Verletzt der Kunde diese Rügeobliegenheit, so gelten die in der Rechnung zu seinen Lasten aufgeführten Forderungen als rechtsverbindlich anerkannt.

 

18. Vergütungsanspruch
Der Vergütungsanspruch von JOBSEITE beruht auf dem Zur-Verfügung-Stellen der vertraglich vereinbarten Leistungen. Ob der Kunde diese Leistungen dann auch tatsächlich in Anspruch nimmt, spielt insofern keine Rolle.

 

19. Ausfall der Dienstleistungen
Kann JOBSEITE aus schwerwiegenden Gründen (z.B. durch höhere Gewalt, Energieausfall, Ausfall der elektronischen Datenverarbeitung) ihre Leistungen nicht erbringen, so ruhen die Verpflichtungen von JOBSEITE im Umfang und für die Dauer der Behinderung, es sei denn, JOBSEITE könnte ein grobes Verschulden nachgewiesen werden. Der Ausfall berechtigt nicht zum Schadensersatz.

 

20. Erfolg der Dienstleistungen
Die von Kunden für Kandidaten übermittelten Stellenanzeigen werden von JOBSEITE binnen einem Werktag an die Kandidaten versandt. Die Kandidaten sind nicht verpflichtet, sich auf die erhaltenen Stellenanzeigen zu melden. Kommt es zu einem Vereinbarungsabschluss zwischen Kandidaten und einem Kunden, so entsteht weder für den Kandidaten noch für den Kunden die Pflicht zur Bezahlung einer Vermittlungsgebühr an JOBSEITE.

JOBSEITE hat keinen direkten Einfluss auf die Reaktion von Kandidaten auf die inserierten Stellenangebote und kann somit keine Haftung für die Anzahl etwaiger Anzeigen übernehmen. Im Weiteren lehnt JOBSEITE jegliche Erfolgsgarantie für das Zustandekommen eines Arbeitsverhältnisses zwischen dem Kandidaten und etwaigen Kunden aufgrund übermittelter Stellenanzeige ab.

 

21. Wechsel der Vertragsparteien
Dieser Vertrag darf nur nach vorgängiger schriftlicher Zustimmung der anderen Vertragspartei an Dritte übertragen werden.

 

22. Änderung der AGB
JOBSEITE behält sich die jederzeitige Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor. Die geänderten AGB gelten dann grundsätzlich für die ab dem Änderungszeitpunkt eingegangenen Vertragsverhältnisse.

JOBSEITE hat das Recht, seine Allgemeinen Geschäftsbedingungen auch mit Wirkung für laufende Dauerschuldverhältnisse zu ändern. In diesem Fall kann der Kunde binnen zweier Wochen ab Zugang der geänderten Geschäftsbedingungen der Änderung widersprechen. 

Im Falle eines Widerspruchs hat JOBSEITE das Recht zur Kündigung des Vertrages innerhalb von zwei Wochen ab Zugang des Widerspruchs.

 

23. Erfüllungsort
Erfüllungsort ist der Sitz von JOBSEITE (Norderstedt).

 

24. Gerichtsstand und anwendbares Recht
Alle Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und JOBSEITE unterstehen ausschließlich deutschem Recht. Ausschließlicher Gerichtsstand ist Norderstedt (AG) oder Kiel (ab LG).

 

25. Disclaimer
JOBSEITE kann keine Verantwortung für Inhalte übernehmen, die von dritter Seite, einschließlich der Kunden und Partner, publiziert bzw. zur Verfügung gestellt werden.

Auch wenn JOBSEITE es nicht duldet, dass ihre Plattform für die Verbreitung von falschen oder illegalen (sei es durch deutsches oder internationales Recht) Informationen missbraucht wird, bleibt doch die gesamte Verantwortung für solches Material bei denjenigen natürlichen oder juristischen Personen, die sich der Server und Speichermedien zum Zwecke der Aufbewahrung und/oder Verbreitung solchen Materials bedienen.

JOBSEITE behält sich ausdrücklich das Recht vor, Inhalte zurückzuweisen und/oder Material von seinen Datenträgern zu löschen. Dies gilt insbesondere, wenn Material/Inhalte gegen gesetzliche oder behördliche Verbote oder gegen die guten Sitten verstößt bzw. die Darstellung für JOBSEITE aus sonstigen Gründen unzumutbar ist. JOBSEITE ist auch berechtigt diese Inhalte ohne vorherige Abmahnung des Auftraggebers aus den JOBSEITE-Internetseiten zu entfernen. Der Auftraggeber wird von einer solchen Maßnahme unterrichtet. Ein Erstattungsanspruch des Auftraggebers wird hierdurch nicht begründet.

JOBSEITE wird unter gar keinen Umständen die Verantwortung für Inhalte übernehmen, auf die mittels Hyperlinks zugegriffen wird. JOBSEITE-Kunden, -Partner und alle Besucher von JOBSEITE werden hiermit an ihre eigene Verantwortlichkeit erinnert und dazu aufgefordert, beim Surfen im Web mit Bedacht vorzugehen.

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für Bewerber

  

Nachfolgend sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) für die unter der Bezeichnung "JOBWOCHE.de", "AZUBIMAP.de" und "JOBERY.de" angebotenen Dienstleistungen der JOBWOCHE UG (haftungsbeschränkt) (nachstehend "JOBSEITE" genannt) im Verhältnis zu Bewerbern geregelt.

 

1. Allgemeines, Geltungsbereich

Gegenstand dieser Bedingungen ist ausschließlich die Nutzung der Produkte, Dienstleistungen und Datenbanken, welche die JOBWOCHE UG (haftungsbeschränkt), Gutenbergring 41, 22848 Norderstedt, Deutschland, im allgemein zugänglichen Bereich der von JOBSEITE betriebenen Internetplattformen für Unternehmen und Agenturen sowie Privatkunden zur Verfügung stellt. JOBSEITE bietet internetgestützte Plattformen an, auf der Unternehmen und Agenturen mit Bewerbern zusammenfinden können. JOBSEITE ist nicht Vermittler von Arbeitsstellen.

 

JOBSEITE erbringt seine Dienstleistungen für Bewerber kostenlos aufgrund eines Gefälligkeitsverhältnisses. Ausgenommen sind nur solche Leistungen, für die gesondert und ausdrücklich ein Entgelt verlangt wird und über die insoweit eine gesonderte Vereinbarung abgeschlossen wird. Ein Anspruch von Bewerbern auf Erbringung der kostenlosen Dienstleistungen von JOBSEITE besteht nicht. Die Erbringung der kostenlosen Dienstleistungen erfolgt ausschließlich zu den hier geregelten Bedingungen.

 

Unsere Leistungen im Einzelnen

Bewerber finden auf JOBSEITE Stellenanzeigen und weitere Leistungen, um einen neuen Job und/oder einen Ausbildungsplatz zu finden. Diese Dienste können kostenlos genutzt werden; einige Leistungen sind aber nur nach vorheriger Registrierung verfügbar (die Leistungen im Einzelnen:

•  Online-Bewerbung

•  Profil eintragen 

•  Jobs per Mail )

 

2. Vertraulichkeit, Datenschutz

JOBSEITE behandelt die persönlichen Daten des Bewerbers streng vertraulich und beachtet geltende Vorschriften des Datenschutzes insbesondere der Datenschutzgrundverordnung. Siehe dazu auch unsere separate Datenschutzerklärung.

 

3. Löschung von Profil und Anmeldung

Das Profil und die Anmeldung können im eingeloggten Zustand über "Verwaltung" jederzeit geändert oder gelöscht werden. Dorthin gelangen Bewerber über das "Login".

 

4. Zugang zu den Profilen

JOBSEITE macht die Profile einer möglichst großen Zahl von Unternehmen mit Vakanten Stellen zugänglich. JOBSEITE ist insoweit berechtigt, aber nicht verpflichtet, zusätzliche Zugänge zu den Profilen über Partner zu schaffen. Eine Weitergabe der persönlichen Anmeldungsdaten ist ausgeschlossen.

 

5. Profil zutreffend erstellen

Der Bewerber verpflichtet sich, sein Profil zutreffend zu erstellen und bei Veränderungen zu aktualisieren. JOBSEITE behält sich vor, die Einstellung von Profilen in die Datenbank abzulehnen oder eingestellte Profile zu entfernen.

 

6. Haftung JOBSEITE haftet nicht für:

•  den Inhalt, die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen;

•  die Inhalte, die von Arbeitgebern oder erkennbar von sonstigen Dritten eingestellt worden sind;

•  die Inhalte auf externen Seiten, auf die im Rahmen dieses Onlineangebotes verwiesen wird.

Im Übrigen ist jeder Haftung gegenüber dem Bewerber vollständig und gegenüber Dritten im Hinblick auf eine eventuelle vertragliche Haftung grundsätzlich ausgeschlossen.

 

Dieser Haftungsausschluss gilt nicht:

•  für eine Haftung von JOBSEITE wegen eigenen Vorsatzes;

•  wenn ein Schaden wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung von JOBSEITE oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruht;

•  wenn ein Schaden durch JOBSEITE grob fahrlässig oder durch dessen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht worden ist;

•  für die Haftung wegen der Verletzung solcher Vertragspflichten, die für die Erreichung des Vertragsziels unverzichtbar sind (Kardinalspflichten);

•  für die Haftung wegen des Fehlens zugesicherter Eigenschaften;

•  für die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

 

7. Angebote Dritter

Auf den Websites von JOBSEITE werden auch Angebote dritter Unternehmen präsentiert oder durch Links eine erleichterte Zugangsmöglichkeit zu Angeboten oder Websites Dritter geschaffen. Für solche Leistungen Dritter sowie für die Inhalte der Websites Dritter wird keinerlei Haftung übernommen.

 

8. Ausdrückliches Einverständnis zum Erhalt von Newslettern

Sofern der Bewerber seien Daten freiwllig auf JOBSEITE eingibt, erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass seine E-Mail-Adresse für die Versendung der JOBSEITE-Newslettern verwendet werden darf. Der Bewerber hat jederzeit die Möglichkeit die Verwendung seiner E-Mail-Adresse zu untersagen und die Löschung zu beantragen (an info@jobwoche.de). JOBSEITE wird die entsprechende E-Mail-Adresse löschen.