Daten­schutz­erklärung der JOBWOCHE UG

Die "JOBWOCHE UG (haftungsbeschränkt)" betreibt innerhalb der Wolter-Rousseaux Media Gruppe diverse Webseiten und Domains (siehe Liste w.u.), auf denen Daten von natürlichen, aber auch juristischen Personen gespeichert werden.

Für alle genannten Domains gilt in jedem Fall, dass keine personenbezogenen Daten an Fremdunternehmen außerhalb der Wolter-Rousseaux Media Gruppe weitergegeben werden und jede natürliche, aber auch juristische Person jederzeit und ohne Angaben von Gründen den Art und Umfang sowie den Inhalt der gespeicherten Daten abfragen sowie die Löschung beantragen kann. Dazu ist in jedem Fall eine Mail an info@jobwoche.de ausreichend.

Insbesondere gelten die Datenschutzbestimmungen für die Nutzung folgender Seiten: www.jobwoche.de, www.azubimap.de; www.talente-komapkt.de, www.fairpay24.de, www.jobwoche.de, http://www.hamburg-jobmesse.de/, www.bremen-jobmesse.de, www.bewerbertag24.de, www.bewerbertag.de, www.weiter24.de, www.hansetipp.de, www.rousseaux.de, www.jobs-kompakt.de, www.luebeck-jobmesse.de

Wir nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ernst und beachten die gesetzlichen Vorschriften zum Datenschutz und zur Datensicherheit. Nachfolgend unterrichten wir Sie über Art, Umfang und Zweck der Datenerhebung und Verwendung personenbezogener Daten bei der Nutzung unseres Internetangebots und bei der Inanspruchnahme von Diensten und Funktionen des Unternehmens. Der Nutzer der Website und/oder Kunde wird nachfolgend entweder als solcher benannt oder direkt angesprochen.

Obwohl aus Gründen der Lesbarkeit im Text die männliche Form gewählt wurde, beziehen sich die Angaben und Aussagen auf Angehörige aller Geschlechter.

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Verantwortlicher für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne von Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist:

V.i.S.d.P.
(Verantwort­licher i.S.d. Presserechts)
Sven Wolter-Rousseaux
Firma
JOBWOCHE UG (haftungsbeschränkt)
Geschäftsführer
Sven Wolter-Rousseaux
Handelsregister
HRB 17374 KI
Post-Anschrift
Gutenbergring 39 - 41
22848 Norderstedt
Telefon
+49(0) 40 646 661 60
Telefax
+49(0) 40 646 661 610
E-Mail
info@jobwoche.de
Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Unseren Ansprechpartner für alle Fragen des Datenschutzes ist der jeweils diensthabende CvD (Chef vom Dienst). Diesen erreichen Sie unter info@jobwoche.de oder Telefon +49(0) 40 646 661 60.

II. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Nach der Datenschutzgrundverordnung (DGSVO, Art. 13 Abs. 1 lit. c) haben wir Sie über die Rechtsgrundlagen für Datenverarbeitungen und die Zwecke der jeweiligen Datenverarbeitung zu informieren. Die Datenverarbeitungen sind aufgrund unterschiedlicher Rechtsgrundlagen zulässig.

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung vom Nutzer der Website und/oder Kunden einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei der Nutzer der Website und/oder Kunde ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO bzw. gemäß § 28 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 BDSG).

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen des Nutzers der Website und/oder Kunden oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Eine Datenverarbeitung ist auch dann rechtmäßig, wenn sie zur Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO).

III. Erhebung und Verarbeitung von Daten

Jeder Zugriff auf unsere Internetseite und jeder Abruf einer auf dieser Website hinterlegten Datei werden protokolliert. Protokolliert werden im Einzelnen: Name der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Webbrowser und anfragende Domain.

Bei der Nutzung unserer Internetangebote erfassen und speichern wir zusätzlich die Ihrem Computer zugewiesene IP-Adresse, um die von Ihnen abgerufenen Inhalte unserer Web-Site an Ihren Computer zu übermitteln (z.B. Texte, Grafiken, Bilder, sowie zum Download bereitgestellte Dateien etc.). Für den Zweck der Kommunikation wird Ihre ungekürzte IP-Adresse nur für die Dauer des Besuchs unseres Internetangebots verarbeitet und gespeichert und anschließend automatisch gelöscht. Die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Die Erhebung und Verarbeitung von Daten dient dem Betrieb unserer Internetangebote und internen systembezogenen und statistischen Zwecken, der Optimierung unserer Internetangebote und der Marktanalyse. Weitergehende personenbezogene Daten werden nur erfasst, wenn der Nutzer der Website und/oder Kunde Angaben freiwillig, etwa im Rahmen einer Anfrage oder Registrierung oder zum Abschluss eines Vertrages oder über die Einstellungen seines Browsers tätigt.

IV. Cookies

Unsere Internetseiten verwenden Cookies. Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die beim Besuch einer Internetseite verschickt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert wird, wenn Sie unsere Website besuchen. Wird der entsprechende Server unserer Webseite erneut vom Nutzer der Website und/oder Kunden aufgerufen, sendet der Browser des Nutzers der Website und/oder des Kunden den zuvor empfangenen Cookie wieder zurück an den Server. Der Server kann dann die durch diese Prozedur erhaltenen Informationen auf verschiedene Arten auswerten.

Die von uns gesetzten Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware. In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten. Der Einsatz von Cookies dient einerseits dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten. So setzen wir sogenannte Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Website bereits besucht haben. Diese werden nach Verlassen unserer Website automatisch gelöscht. Darüber hinaus setzen wir ebenfalls zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie unsere Website erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen Sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen.

Zum anderen setzen wir Cookies ein, um die Nutzung unserer Website statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten. Diese Cookies ermöglichen es uns, bei einem erneuten Besuch unserer Website automatisch zu erkennen, dass Sie bereits bei uns waren. Diese Cookies werden nach einer jeweils definierten Zeit automatisch gelöscht. Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Interessen Dritter nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich. Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser (z.B. Internet Explorer, Mozilla Firefox, Opera oder Safari) jedoch lokal so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Teilweise setzen Dienste, die wir auf unserer Website nutzen, sogenannte Third-Party-Cookies. Third Party Cookies sind Cookies von Drittanbietern, die von anderen Websites angelegt werden, als von der, die Sie gerade besuchen. Diese Cookies werden etwa durch die Einbindung von Diensten, Bildern oder anderen Elementen von Drittanbietern auf unserer Website platziert. Sie können, wie zuvor beschrieben, die Browser-Einstellungen so ändern, dass die Annahme von Third Party Cookies abgelehnt wird.

V. Abonnement von Newslettern und anderen Mitteilungen

Wir nutzen Ihre Kontaktdaten, um Ihnen Informationen, die, wie etwa eine Aktualisierung unserer Nutzungsbedingungen im Zusammenhang mit der Nutzung unserer Dienste stehen, zukommen zu lassen. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist insoweit Art. 6 I lit. b) DSGVO.

Es besteht zudem die Möglichkeit, im Rahmen unserer Internetangebote unsere Newsletter oder andere Mitteilungen zu bestimmten Themen von uns per E-Mail abonnieren. Hierzu erheben wir Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und auf Wunsch auch die Postadresse und verwenden diese Daten, um Ihnen die gewünschten Informationen per E-Mail oder per Post zuzusenden. Voraussetzung und Rechtsgrundlage für die Teilnahme am Versand von Newslettern und anderen Mitteilungen ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, beziehungsweise die Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f.

Bei der Nutzung unseres Internetangebotes verifizieren wir Ihre Einwilligung mit dem Erhalt unseres Newsletters durch den Einsatz eines Double-Opt-In-Verfahrens. Nach der Registrierung für den Newsletter unter Angabe Ihrer E-Mail, erhalten Sie von uns eine E-Mail, verbunden mit der Bitte um die aktive Erklärung Ihrer Einwilligung. Die Bestätigungsmail dient der Überprüfung, ob der Adressat den Empfang des Newsletters tatsächlich autorisiert hat. Die Information über die Erklärung verwenden wir, um Ihre Einwilligung zu dokumentieren und gegebenenfalls nachzuweisen. Die im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter erhobenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zum Versand des Newsletters verwendet.

Bei der Anmeldung zum Newsletter speichern wir außerdem die vom Internet-Service-Provider (ISP) vergebene IP-Adresse des von der betroffenen Person zum Zeitpunkt der Anmeldung verwendeten Computersystems sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung. Die Erhebung dieser Daten ist erforderlich, um den (möglichen) Missbrauch der E-Mail-Adresse einer betroffenen Person zu einem späteren Zeitpunkt nachvollziehen und die Einwilligung der betroffenen Person in die Verarbeitung nach Art. 7 Abs. 1 DSGVO nachweisen zu können und dient deshalb der rechtlichen Absicherung des für die Verarbeitung Verantwortlichen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 I lit. f) DSGVO.

Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hierzu genügt, dass sie den Newsletter über eine entsprechende Schaltfläche im Ihnen zugesandten Newsletter abbestellen. Sie haben auch die Möglichkeit, sich über unsere Internetseite vom Newsletterversand abzumelden oder uns dies auf andere Weise in Textform (z.B. E-Mail, Brief etc.) mitzuteilen.

VI. Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten

Die von Nutzern freiwillig gemachten Angaben werden ausschließlich im Rahmen der Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes der Bundesrepublik Deutschland in Verbindung mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung gespeichert. Daten werden an kein Drittland weitergegeben. Daten werden nur von der "JOBWOCHE UG (haftungsbeschränkt)" innerhalb der Wolter-Rousseaux-Media-Gruppe genutzt und nicht an sonstige Dritte weitergegeben, sofern es nicht für die Erbringung der Leistungen zwingend erforderlich ist oder es eine gesetzliche, richterliche oder behördlich angeordnete Verpflichtung hierfür gibt.

Für die Erbringung unserer Leistungen setzen wir gelegentlich vertraglich gebundene Dienstleister innerhalb der Unternehmensgruppe (d.h. Wolter-Rousseaux Media GmbH, Medienhouse Wolter-Rousseaux GmbH, JOBWOCHE UG (haftungsbeschränkt)) ein. Für diese Zwecke geben wir Daten, die wir im vorbezeichneten Zusammenhang erheben und verwenden, wie z.B. Adressdaten, weiter, um beispielsweise den Versand von Postsendungen zu ermöglichen. Informationen, die wir wie vorbeschrieben erheben und verwenden, können gegebenenfalls also auch durch Dritte verarbeitet werden, allerdings nur soweit dies für die in dieser Datenschutzerklärung genannten Zwecke erforderlich ist oder der Dritte als weisungsgebundener Dienstleister / Auftragsdatenverarbeiter tätig wird.

Die Dienstleister der Unternehmensgruppe werden von uns sorgfältig ausgewählt und überprüft, um sicherzugehen, dass Ihre Privatsphäre gewahrt bleibt. Die Dienstleister dürfen die Daten ausschließlich zu den von uns vorgegebenen Zwecken verwenden. Die Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt nur, um die durch uns angebotenen Dienste zu erfüllen. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a und b DSGVO. Unser berechtigtes Interesse in der Datenweitergabe liegt in der Erfüllung der Ihnen angebotenen Leistungen und Services.

VII. Erfasste Daten

Damit Ihnen die "JOBWOCHE UG (haftungsbeschränkt)" innerhalb der Wolter-Rousseaux Media Gruppe ihre Dienstleistungen, Produkte und Funktionen anbieten kann, stellen Sie der "JOBWOCHE UG (haftungsbeschränkt)" verschiedene Arten von Daten zur Verfügung. Hierin liegt auch unser berechtigtes Interesse zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Art 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO.

Wir erfassen Daten von Ihnen, wenn Sie ein Konto erstellen, eine Eintrittskarte zu einer Jobmesse anfordern, Informationen anfragen, sich bei einem Dienst anmelden, an einer Umfrage teilnehmen, eine Bewertung abgeben, eine Frage oder Antwort posten, einen Lebenslauf erstellen, Inhalte hochladen oder anderweitig aktiv Daten an uns senden. Diese Daten umfassen unter anderem Benutzernamen, Passwort, Vor- und Nachnamen, E-Mail-Adresse, Telefonnummer (einschließlich Mobiltelefonnummer), Anschrift, Geschlecht, Beruf, Interessen, Nachrichten, die Sie an Nutzer geschickt haben, sowie alle anderen Daten, die Sie in einem Profil oder Lebenslauf angegeben haben, darunter Anwendungsmaterialien und Antworten auf Bewerbungsfragen, die Arbeitgebern durch die "JOBWOCHE UG (haftungsbeschränkt)" übermittelt wurden, und Ihre Antworten, die Sie in an Sie übermittelten Fragebögen geben.

Darüber hinaus kann die "JOBWOCHE UG (haftungsbeschränkt)" im Rahmen des Standardbetriebs der Webseite Daten von Ihrem Computer oder mobilen Gerät sowie auf der Webseite durchgeführte Handlungen erfassen und analysieren, einschließlich Ihres Lebenslaufs, Ihrer Suchen auf den einzelnen Seiten der "JOBWOCHE UG (haftungsbeschränkt)", der Jobtitel, nach denen Sie suchen oder für die Sie sich bewerben, des Standorts dieser Jobs, Gehaltsvorstellungen oder -erfahrungen, des allgemeinen Gehalts- oder Erfahrungsniveaus der Jobs, die Sie sich ansehen (sofern angegeben), der Dauer Ihrer Aktivitäten auf der Webseite und den einzelnen Seiten, der Seitenaufrufe, der Klicks, der Antippvorgänge, der Sitzungsaktivität, des Browsertyps, des Betriebssystems, des Gerätetyps, der MAC-Adresse, der IP-Adresse und des Domain-Namens, unter dem Sie auf die Webseite zugegriffen haben.

VIII. Nutzung von Daten zur Aufgabenerfüllung

Wir stellen Ihnen unterschiedliche Möglichkeiten der Kontaktaufnahme zu uns zur Verfügung, unter anderem Telefon, Telefax, E-Mail und Post. Ihre dabei angegebenen Daten (z.B. Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse etc.) verwenden wir für die Abwicklung des Kontakts. Die Rechtsgrundlage ist dabei Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 13 Abs. 2 TMG). Wir verwenden zudem Formulare für die Anmeldung zu unseren Veranstaltungen. Die in den Formularen von Ihnen eingegebenen Daten, die wir von Ihnen erhalten, verwenden wir für die Bestätigung der Anmeldung sowie für die Durchführung der jeweiligen Veranstaltung bzw. Services. Zudem erfassen wir die Daten von Besuchern, die sich zu einer unserer Veranstaltungen angemeldet haben, und von Interessierten, die mit uns in Kontakt getreten sind oder deren Kontaktdaten öffentlich verfügbar sind. Diese Speicherungen erfolgen, um uns die Pflege der Beziehung zu unseren Mitgliedern, Besuchern und weiteren Interessierten zu ermöglichen. Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

IX. Sonstige Datenverwendungen, Datenlöschung

Weitergehende Verarbeitungen und Nutzungen Ihrer personenbezogenen Daten erfolgen generell nur, soweit eine Rechtsvorschrift dies erlaubt oder Sie in die Datenverarbeitung oder -nutzung eingewilligt haben. Im Falle einer Weiterverarbeitung zu anderen Zwecken, als den, für den die Daten ursprünglich erhoben worden sind, informieren wir Sie vor der Weiterverarbeitung über diese anderen Zwecke und erteilen Ihnen die weiteren maßgeblichen Informationen.

Die "JOBWOCHE UG (haftungsbeschränkt)" bewahrt die personenbezogenen Daten von Nutzern so lange auf, wie sie für die Zwecke, für die wir sie nach den vorstehenden Regelungen erhoben oder verwendet haben, erforderlich sind.

X. Betroffenenrechte

Als von der Datenverarbeitung Betroffener haben Sie verschiedene Rechte bezüglich Ihrer personenbezogenen Daten. Möchte Sie diese geltend machen, so richten Sie eine Anfrage bitte an unsere im Impressum der Webseite angegebene Adresse oder per e-Mail an info@jobwoche.de unter Identifizierung Ihrer Person an die verantwortliche Stelle (siehe oben „Name und Anschrift des Verantwortlichen“).

Die nachfolgend aufgeführten Rechte stehen ihnen in Bezug zur Datenverarbeitung zu:

1. Recht auf Auskunft

Sie haben das Recht, gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Auf Anfrage informieren wir Sie, ob wir personenbezogene Daten über Ihre Person verarbeiten und geben Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten sowie folgenden Informationen:

  • die Verarbeitungszwecke
  • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen
  • falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
  • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und - zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für Sie.

Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, so steht der betroffenen Person im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien gemäß Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten.

Die Anfrage ist an unsere im Impressum der Webseite angegebene Adresse oder per E-Mail an info@jobwoche.de zu richten.

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben gemäß Art. 16 DSGVO das Recht, die unverzügliche Berichtigung Ihrer unrichtigen von uns verarbeiteten personenbezogen Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung - zu verlangen.

Die Anfrage ist an unsere im Impressum der Webseite angegebene Adresse oder per E-Mail an info@jobwoche.de zu richten.

3. Recht auf Löschung gespeicherter Daten

Sie haben gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO das Recht, von uns zu verlangen, dass die Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  • Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen.
  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Haben wir die personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche (Dritte), die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

Das Recht auf Löschung besteht nicht, sofern:

  • Daten für Abrechnungszwecke und buchhalterische Zwecke verarbeitet werden, insoweit die Daten der Geltendmachung, der Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dienen oder
  • die Verarbeitung von Daten der Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem wir unterliegen, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde oder
  • die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information erforderlich ist.

Die Anfrage ist an unsere im Impressum der Webseite angegebene Adresse oder per e-Mail an info@jobwoche.de zu richten.

4. Recht auf Einschränkung gespeicherter Daten

Sie haben gemäß Art. 18 DSGVO das Recht die Einschränkung der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn einer der folgenden Gründe vorliegt:

  • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
  • Wir benötigen die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, Sie benötigen sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Interessen überwiegen.

5. Recht auf Datenübertragung

Sie haben gemäß Art. 20 DSGVO das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

Sie haben außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch "JOBWOCHE UG", zu übermitteln, sofern:

  • die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DS-GVO beruht und
  • die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Dieses Recht gilt nicht, sofern die Verarbeitung für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche uns übertragen wurde oder sofern hiervon die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

Ferner haben Sie das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von uns an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

Die Anfrage kann durch Mitteilung an die im Impressum angegebene Adresse oder per E-Mail an info@jobwoche.de erfolgen.

6. Widerrufsrecht

Art. 7 Abs. 3 DSGVO bestimmt, dass Sie Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen können. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.

Dies kann durch Mitteilung an die im Impressum angegebene Adresse oder per E-Mail an info@jobwoche.de erfolgen.

7. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben nach Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten rechtswidrig ist. Die Anschrift der zuständigen Aufsichtsbehörde können Sie unserem Impressum entnehmen.

8. Automatisierte Entscheidungen einschließlich Profiling

Sei haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling - beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

Dieses Recht steht Ihnen nicht zu, sofern die Entscheidung:

  • für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und uns erforderlich ist oder
  • aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen wir unterliegen, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen von Ihnen enthalten oder
  • mit Ihrer ausdrücklicher Einwilligung erfolgt.

XI. Datensicherheit

Für die Übertragung von personenbezogenen Daten verwenden wir soweit technisch möglich und allgemein üblich Verschlüsselungsverfahren. Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

XII. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Juni 2018. Durch die technische Weiterentwicklung und die Weiterentwicklung unserer Angebote und insbesondere unserer Internetangebote oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern.

Widerspruchsrecht

Sie haben nach Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Dieses Recht steht Ihnen nicht zu, wenn wir zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen können, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder, wenn die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

Sie haben ferner das Recht Widerspruch spezifisch gegen das Verarbeiten von personenbezogenen Daten zur Betreibung von Direktwerbung einzulegen, dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus der besonderen Situation ergeben, gegen die Sie betreffende Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

Der Widerspruch kann durch Mitteilung an die im Impressum angegebene Adresse oder per E-Mail an info@jobwoche.de erfolgen.